4 Elemente – Luft

FeuerWasser Erde – Luft

Bei Luft denke ich gleich an Wind.
Wie er die Segel füllt.

Oder die See in Bewegung bringt.

Oft pfeift er im Rigg
lässt alles klimpern und
knattern was nicht festgezurrt ist.

Dann wieder ist die Luft angefüllt mit Gischt.
Ich spüre sie auf der Haut und schmecke sie.
Die Luft ist salzig vom Meer.

Und dann ist die Luft auch undurchsichtig,
sie verdeckt alles,
wie in feuchte graue Tücher verpackt.
Ab und an lässt sie etwas durchschimmern.
Und man erspäht ein paar Details.

Küstennebel
Meist kommt er überraschend und schnell.
Liegt oft nur wenige Meter über dem Wasser.

Mein 4. Beitrag zum Fotoprojekt bei MüllersSicht

Meine 4 Elemente

FeuerWasserErdeLuft

About these ads

6 Antworten

  1. Hallo Carina,

    bei Dir merkt man das Herzblut, wenn Du vom Segeln und vom Meer sprichst. Ich denke es wird ordentlich Heimweh geben, wenn ihr nicht mehr Segeln geht.

    Liebe Grüße und einen schönen Abend
    Harald

  2. Ein schönes Foto! Deine Worte dazu sind sehr bildlich und unterstreichen, was das Bild zeigt. Ich sehe, höre und schmecke förmlich, was Du beschreibst. Ich segle zwar nicht, bin aber am Meer aufgewachsen und kann das sehr gut nachempfinden.
    LG

  3. Interessant umgesetzt.

  4. Toll, wie der Mast fast geisterhaft aus dem Nebel erscheint. Eine wunderbare Stimmung und eine tolle Interpretation.
    LG Michel

  5. Eine tolle Umsetzung des Element Luft! Gefällt mir.
    LG Claudia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 88 Followern an

%d Bloggern gefällt das: