Almeria – Spiegel des Meeres

Die afrikanischste Stadt Spaniens

Die Mauren nannten die Stadt „Al-Mariyya“ – das heißt Spiegel des Meeres. Heute heißt die Stadt in Andalusien Almeria und sie müßte eigentlich viel mehr Beachtung finden. Sie ist kulturell stark von Afrika geprägt

Hoch über der Stadt befindet sich das zweitgrößte maurische Baudenkmal der iberischen Halbinsel. Die Nr. 1 ist die Alhambra in Granada, auch wenn die Alcazaba von Almeria nicht so prachtvoll und gut erhalten ist wie die Alhambra, so bietet sie doch einen Blick in die Vergangenheit und ist durchaus einen Besuch wert.

Sie ist eine archäologische Fundgrube. Der erste Burgbezirk ist heute als Garten angelegt. Im zweiten Burghof kann man die archäologischen Ausgrabungen sehen, sie sind immer noch nicht abgeschlossen.

Die Stadtmauer (Muralla de Jayrán) reicht bis zum Felsen Cerro de San Cristóbal

Die Kathedrale von Almeria ist eine Wehrkirche, die einzige in ganz Andalusien. Diese wuchtige Kirche bietet innen einen eher lieblichen Anblick (teilweise Renaissance oder Barock).
Ganz in der Nähe von Almeria liegt die einzige Wüste Europas, sie gehört zum Naturpark Gabo de Gata, hier wurden viele Filme gedreht.

Schutz- und Wehrkirche gegen Piraten

mehr Infos in meinem Bericht auf suite101

Eine Antwort

  1. Da ist es jetzt bestimmt schnuckelig warm….superschön😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: