Portimao

Photo of the day

porti4

 

Festung Santa Catarina de Ribamar in Portimao an der Algarve

 

Filipe II baute die kleine Burg „Fortaleza de Santa Catarina de Ribamar“ in Portimao  zum Schutz der Hafeneinfahrt vor Eindringlinge.

 

porti5

 

Porti6

Man hat einen weiten Blick auf die Flussmündung Arade, das Meer und den Strand.

2018-04-01 (6)

 

*

*

*

*

*

*

Advertisements

Wäsche, die im Wind flattert

Photo of the Day

Afurada, das Fischerdorf an der Mündung des Douros, wo die Wäsche im Wind flattert. 

Foto 22.03.18, 14 52 58

#photoofday #photooftheday

Das kleine Fischerdorf bietet etwas Besonderes, es gibt hier ein öffentliches Waschhaus in Ufernähe, der Lavadouro Público. Hier waschen Frauen auf traditionelle Weise ihre Wäsche. Anschließend wird die Wäsche auf dem Platz vor dem Waschhaus auf kunstvoll verspannten Wäscheleinen zum Trocken aufgehängt. Das Waschhaus wird auch heute noch viel genutzt.

Foto 22.03.18, 14 53 34

Man denkt die Zeit ist vor 100 Jahren stehen geblieben und die Waschmaschine ist noch nicht erfunden.

Foto 22.03.18, 14 53 58

Fotos am Waschhaus

Foto 22.03.18, 14 52 36

São Pedro da Afurada ist ein Geheimtipp, hier gibt es frischen Fisch direkt vom Grill, Portugal ganz privat, alles abseits des Touristenrummels.

*

*

*

*

*

*

 

 

Hafentag

Photo of the Day

A56BA3DC-61F6-4B2D-8F2C-93C80CBC3A4D

Hafentag

Heute wehte es kräftig, eine Regenschauer jagte die nächste und ab und an gab es eine Graupelschauer.

Deshalb machen wir einen weiteren Hafentag.

914E5CED-9F22-4DDD-A014-6DC5BA1376B8.jpeg

Wind 34 kn Spitze

#photoofday #photooftheday

*

*

*

*

 

 

 

Nightshot

Photo of the (Day) Night

Foto 15.03.18, 14 16 31

 Marina Gijon bei Nacht

#photoofday #photooftheday

*

*

*

*

*

*

*

 

Hafen Gijon

Photo of the Day

Foto 17.03.18, 14 42 18

#photoofday #photooftheday

 

 

 

Hafeneinfahrt

Photo of the Day

Hafeneinfahrt von Gijón in Nordspanien

8576A5AB-85B7-4CD6-AE12-A5C06B90B5CA

 

#photoofday #photooftheday

*

*

*

*

 

Würzburg

 

 

Würzburg

Würzburg wurde als zweite deutsche Stadt mit dem Titel „Weltkulturerbe“ ausgezeichnet.

Im Frühjahr besuchten wir diese schöne Stadt. Auf dem großen Parkplatz in der Dreikronenstrasse 2 parken wir unser Auto. Dieser Parkplatz ist groß und liegt sehr stadtnah. Um in die City zu kommen, geht man nur über die Alte Mainbrücke (Fußgängerbrücke) und ist gleich mitten in der Altstadt.

IMG_2411 (Bearbeitet)

 

Auf der Alten Mainbrücke einen Brückenschoppen genießen, ist ein Highlight der Stadtbesichtigung. Hier trifft sich jung und alt zu einem kleinen Plausch mit einem Brückenschoppen. Der Frankenwein (Gläsern 0,25 l) ist bei Einheimischen wie Touristen sehr beliebt. Das Gläschen Wein auf der Brücke hat schon Tradition, es ist Würzburgs schönste Nebensache. Allerdings auch ein Zankapfel.

Bei gutem Wetter ist auf der Brücke sehr viel Betrieb und die Radfahrer mögen die Genießer, die oft in kleinen Gruppen auf der Brücke stehen, überhaupt nicht. Da gibt es, wie ich im Netz gelesen habe, oft Ärger. Aber auch die Gläser und andere Getränkebehälter sorgen für Gesprächsstoff. Die Gläser oder auch Pappbecher, darf man nicht auf dem Brückengeländer abstellen. Sofort erscheint der Brückenwächter und klärt auf. Zu viele Gläser und Becher landen im Wasser des Mains und das ist nicht gut für die Umwelt. Sehr höflich und das immer und immer wieder, klärt der Brückenwächter mit einer Engelsgeduld die Besucher auf. Der Brückenwächter trägt eine Jacke mit der Aufschrift: „Brückenwächter“. Das ahnt auch kein Besucher, das Brückengeländer ist sehr breit und man passt doch auf sein Glas auf….. ja, aber vielleicht nicht jeder

IMG_2394

das ist nicht erlaubt

 

Wir haben unser Glas Wein auf der Brücke sehr genossen (natürlich auch anschließend nicht mehr auf dem Geländer abgestellt). Es herrscht dort eine ganz tolle Atmosphäre. Den Brückenschoppen sollte man unbedingt probieren.

IMG_2423

Aber natürlich hat die Stadt noch viel mehr zu bieten. Eine tolle Altstadt mit Dom (Weltkulturerbe), einen interessanten Marktplatz, viele Geschäfte, Café und Restaurants.

Würzburg hat uns sehr gut gefallen und wir kommen bestimmt noch oft auf einen Besuch vorbei.

( Handyfotos, die Canon war mir zu schwer für einen Stadtbummel)

*

*

*

*

*