Hafentag

Photo of the Day

A56BA3DC-61F6-4B2D-8F2C-93C80CBC3A4D
Hafentag

Heute wehte es kräftig, eine Regenschauer jagte die nächste und ab und an gab es eine Graupelschauer.

Deshalb machen wir einen weiteren Hafentag.

914E5CED-9F22-4DDD-A014-6DC5BA1376B8.jpeg
Wind 34 kn Spitze

#photoofday #photooftheday

*

*

*

*

 

 

 

Enkelsohn zu Besuch

Junus, unser Enkelsohn ist ein paar Tage zu Besuch. Was kochen wir, was mag Junus gerne? Waffeln mag er besonders gerne. Aber sie sollten auch gesund sein, da habe ich ein tolles Rezept im Netz gefunden. Herzhafte Waffeln mit Gemüse

img_1773

1000 Rezepte für Kleinkinder: „Ernährungstipps mit leckeren Rezeptideen und Empfehlungen von Hebammen, Wissenschaftlern und Müttern.“ so die Aussage auf der Homepage. Hier findet man wirklich viele schmackhafte Rezepte.

img_1776

Junus hat es sehr gut geschmeckt und die Waffeln waren schnell gemacht. Mit meiner Moulinex habe ich das Gemüse zerkleinert, als Eiersatz habe ich Apfelmus genommen. Denn zur Zeit verzichtet ich wegen der Vogelgrippe auf den Verbrauch von Eiern.

Hier ein paar Fotos von der Aktion

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Da kann man doch sehen, wie es ihm schmeckt

*

*

*

*

Exotische Möhrensuppe mit Kokosmilch und Mango

Diesmal möchte ich Euch eine gesunde und schmackhafte Wintersuppe vorstellen. Sie ist schnell gemacht und ist als Vorspeise oder auch als Hauptgericht eine Köstlichkeit.

Kokos-Mango-Möhrensuppe
Kokos-Mango-Möhrensuppe

Man nehme:

Zutaten:
750 g Möhren
1  Zwiebeln
1 Knobi-Zehe
3  Essl. Neutrales Öl
500 ml Gemüsebrühe
400 ml Kokosmilch (1 Dose)
1  Dose Mango  oder 3/4 Flasche Mangosauce
1 Spritzer Zitronensaft
1 Eßl. Masala (Menge kommt auf die Schärfe an) *
Pfeffer
Salz
Rosa Pfeffer (rote Beeren)

Zubereitung:
Die Möhren und Zwiebeln schälen und klein schneiden und die Knobi-Zehe pressen. Das Öl in einem Topf erhitzen und das Gemüse kurz anschwitzen. Mit der Brühe ablöschen und ca. 10 Minuten köcheln lassen bis das Gemüse weich ist. Die Mangostücke aus der Konserve kleinschneiden, zum Gemüse dazu geben und alles mit dem Pürierstab  pürieren. Die Kokosmilch  zugeben und gut rühren.  Mit Salz, Pfeffer, Chilli und Zitronensaft abschmecken.

Mit den roten Beeren und Küchenkräutern (Petersilie oder Thymian oder Koriander) verzieren.

kah-8901

* Masala ist ein Gewürzmischung, sie besteht oft aus:  Zimt, Kardamom, Gelbwurz, Pfeffer, Ingwer, Knoblauch, getrockneter Chili und Curryblättern. Ich habe meine Gewürzmischung aus dem Urlaub auf der Insel Mauritius mitgebracht. Aber auch im Internet findet man diese Gewürzmischungen

Paella Valenciana

Paella Valenciana

Auf unseren Reisen versuchen wir immer landestypische Gerichte zu kochen. Das macht Spaß und es erweitert den Speisezettel. Diesmal sind wir im Valencia Land unterwegs.
Auf dem Markt in Oliva kaufen wir eine Paella-Pfanne und besorgen die erforderlichen Zutaten. Das Rezept für die Paella hat uns der Verkäufer der Pfanne gleich mit gegeben.
Mit einer kleinen Änderung haben wir nun schon häufig dieses Rezept probiert und es schmeckt uns prima.

Zutaten:

1 Paella Pfanne

400g Hähnchen
300g Kaninchen
350g Reis
250g Bohnen (Brechbohnen)
150g dicke weiße Bohnen
800ml Wasser
1 Zwiebel
1 Knobi-Zehe
1 Tomate
1,5g Safran
Olivenöl
Salz, Paprikapulver

Zubereitung:

Das Fleisch in Stück schneiden, Zwiebel, Bohnen und Tomate ebenfalls in Stücke schneiden. Öl in der Pfanne erhitzen, die Zwiebel und das Fleisch bräunen.

Fleisch anbraten
anbraten

Dann Knobi, Tomate, Paprika, Safran, Salz und die Bohnen hinzugeben.

Tomate und Bohnen
Tomate und Bohnen dazu

Mit  ca. 700ml Wasser auffüllen und aufkochen. Den Reis gut verteilen und ohne Rühren 15 min. kochen. Evtl. Wasser auffüllen und nochmal auf kleiner Flamme köcheln. Wenn der Reis die Flüssigkeit aufgenommen hat, die Pfanne vom Feuer nehmen. Einige Minuten ziehen lassen und dann servieren.

Pollo de Cabo

Wir sind in Spanien und es gibt Gutes aus dem Land:

 

Zutaten:

2 Stück Hähnchenbrust
1 Tasse Couscous
1 kl. Zucchini
2 Tomaten
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
100 g Oliven grün oder schwarz
Olivenöl
Brühe, Salz, Curry, Pfeffer,

Die Hähnchenteile waschen, trocken tupfen und anschließen mit Curry, Salz und Pfeffer würzen. Im heißen Olivenöl beide Seiten anbraten und dann die Hitze reduzieren. Zwiebel und Knobbi schälen und in kleine Stückchen schneiden. Ebenfalls die Zucchini und die Tomate waschen und in Würfel schneiden.  Nach 10 Minuten die Zwiebel, Knobbi und die Zucchini zum Hähnchen dazu geben und weitere 10 mit braten.  In dieser Zeit Couscous in ein Gefäß füllen und mit so viel heißer Brühe übergießen und 10 min. ziehen lassen (ca. 2 cm mit Brühe bedeckt). Anschließend die Tomaten, die Oliven und Couscous dazu geben und kurz braten . Abschmecken mit Paprika, Tomatenmark und Salz.

Linsen-Cassoulet

Cassoulet

Cassoulet ist ein Eintopf aus dem Südwesten Frankreichs (Region Languedoc). Der Eintopf wird meistens aus weißen Bohnen, Speck, Schweinefleisch und Würstchen hergestellt. Bohnen und Fleisch werden langsam auf dem Herd gekocht und dann im Backofen gegart. Die beim Backen entstehende Kruste wird immer wieder untergerührt. Hier nun eine schnelle Variante mit Linsen:

  • 250  rote Linsen
  • 1/2 Salatgurke
  • 1 Stange Porree
  • 1 Apfel
  • Butter
  • Paniermehl
  • Magermildjoghurt
  • Sahne

Die roten Linsen mit reichlich Wasser oder Gemüsebrühe 20 Minuten kochen. In der Zwischenzeit die Salatgurke und den Apfel in Stücke und die Stange Porree in Scheiben schneiden.  Butter in der Pfanne schmelzen und das Gemüse darin 5 – 10 Minuten dünsten. Anschließend mit den gekochten Linsen mischen und in eine Feuerfeste Form füllen.

Mit wenig Butter das Paniermehl rösten und über das Cassoulet streuen und im Backofen 10 Minuten überbacken.

Die Sahne mit dem Joghurt verrühren und zum Cassoulet reichen.

Gurke, Porree, Apfel
Rote Linsen
Cassoulet mit Lachs

Eierlikör-Gugelhupf

Eierlikör-Gugelhupf

Man nehme für den Teig:
• 5 Eier
• 250 Gramm Puderzucker (oder auch Rohrzucker)
• 2 Vanillezucker
• 250 ml Öl
• 250 ml Eierlikör
• 125 Gramm Mehl (gerne auch Vollkornmehl)
• 125 Gramm Speisestärke
• 1 Päckchen Backpulver
• 1 Prise Salz

Zubereitung:
Aus den oben aufgeführten Zutaten (Teig) einen Rührteig erstellen und in eine gut ausgefettete und mit Paniermehl ausgestreute Gugelhupf geben.
Im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 30 Minuten backen.
Die Hitze auf 180°C reduzieren und weitere 30 Minuten backen.
Den Gugelhupf kurz in der Form abkühlen lassen, dann auf ein Kuchengitter stürzen und erkalten lassen.

Anschließend mit Puderzucker überstreuen oder
mit Guss:
• 250 Gramm Puderzucker
• 3-4 Esslöffel Zitronensaft
• 50 Gramm Kokosraspeln.

Dieser Kuchen bleibt lange saftig und frisch, ideal auch zum Mitnehmen für unterwegs zum Picknick, Fahrradtour oder an Bord. Auch gut zum Verschenken geeignet. Ein Beispiel für die Weihnachtszeit: Kuchenplatte mit Kuchen, Zimtsternen und Dominosteinen in Folie verpackt und fertig ist ein tolles Geschenk!

Als Geschenk

Crema Catalana

Crema Catalana 

Für 4 Portionen

50 g Speisestärke
750 ml Milch
6 Eigelb (Kl. M)
50 g Zucker
fein abgeriebene Schale von 1/2 unbehandelten Zitrone oder
(eine Vanilleschote und eine Zimtstange)

4-5 El braunen Zucker zum Bestreuen

Zubereitung

1. Speisestärke in 150 ml Milch auflösen. Eigelb und Zucker in einer großen Schüssel schaumig schlagen. Stärkemilch dazugeben und gut verrühren.

2. 600 ml Milch aufkochen, Zitronenschale dazugeben und unter Rühren heiß zum Eigelb gießen. Oder das Vanillemark mit der ausgekratzten Vanilleschote und der Zimtstange in der Milch aufkochen, anschließend vom Herd nehmen und zum Eigelb geben. Die Schote und die Zimtstange entfernen.

3. Eiermilch erneut in den Topf gießen. Bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren so lange erhitzen, bis die Stärke bindet und eine dickliche Creme entsteht.

4. Vom Herd nehmen, kurz bevor die Creme anfängt zu kochen. In ein kaltes Wasserbad stellen, um den Garprozess zu unterbrechen.

5. In 4 Schalen (à 150 ml Inhalt) verteilen und abkühlen lassen. Mit 4-5 El Zucker bestreuen und mit dem Bunsenbrenner oder einem Brenneisen karamellisieren.

Creme Catalana ist die spanische Variante zur französischen Crème Brulée

Räucherforelle/Lachstatar mit Avocado

Rezepte und Fotos, mal sehen wie das zusammen passt?

Lachstatar auf Forellenmousse
Vorspeise

Hier nun mein erstes Rezept, eine Vorspeise für ein festliches Menü oder auch als leckerer Fisch- Imbiss geeignet. Mit Brot, Baguette oder Toastbrot ist es eine kleine Mahlzeit.

Räucherforelle und Lachstatar mit Avocado

150 g geräucherte Forellenfilets
125 g geräucherter Lachs
4 EL Creme Fraiche
Salz, Pfeffer
2 TL Dill (TK-Ware)
2 Schalotten oder Zwiebel
2-3 Stiele Kerbel
2 EL Balsamico-Essig
Zucker
1 EL Zitronensaft
1 reife Avocado
Olivenöl
Alufolie

  • Forellenfilets mit 2 EL Creme Fraiche pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Lachs fein würfeln und 1/3 davon unter die Forellencreme heben.
  • Schalotten schälen und fein würfeln. Die Hälfte der Schalotten mit 1 TL Dill, den übrigen Lachswürfeln und 1 EL Olivenöl mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Aus Alufolie 4 Ringe (ca. 5 cm hoch und 5 cm im Durchmesser) falten. Innen mit Öl bestreichen und auf 4 Teller stellen. Forellencreme in die Ringe geben, so dass sie zur Hälfte gefüllt sind, glatt streichen Lachstatar darauf verteilen. Etwa 1 Stunde kalt stellen.
  • Kerbel waschen und, bis auf ein paar Blätter zum garnieren, grob hacken. Essig, Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker und Zitronensaft verrühren. 2 EL Öl darunter schlagen. Kerbel, übrige Schalotten und 1 TL Dill zufügen. Avocado halbieren, entsteinen, schälen und in Spalten schneiden. Sofort mit der Vinaigrette beträufeln.
  • Alu-Ringe vorsichtig lösen. Je 1 Klecks der übrigen Creme Fraiche auf das Tatar geben. Mit Avocados anrichten, mit restlichem Kerbel garnieren und sofort servieren.

Viel Spaß und gutes Gelingen